Zusammenfassung

Der Beitrag befasst sich vor dem Hintergrund aktueller wissenschaftlicher und bildungspolitischer Diskussionen um den Erhalt und die Förderung von Mehrsprachigkeit in Europa mit der Frage, wie sich der schulische Englischunterricht in Deutschland im Verbund mit allen anderen (nicht nur den sprachlichen) Unterrichtsfächern in ein noch zu entwickelndes, zukunftsfähiges Konzept von Bildung einbringen könnte, das der weltweiten Bedeutung der englischen Sprache Rechnung trägt, ohne dabei alle anderen Sprachen zu marginalisieren.